Veganes Weihnachtsgebäck

Der Countdown läuft … Es sind heute auf den Tag genau noch zwei Wochen bis Weihnachten und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Obwohl ich eigentlich ein echter Weihnachts-Grinch bin und bei mir Zuhause noch nicht einmal Weihnachtsdeko zu finden ist, bekam ich die vergangenen Tage jedoch richtig Lust auf leckeres Weihnachtsgebäck. Selbst gemacht versteht sich. Nichts mit schnell in den Supermarkt rennen und weihnachtliches Fertig-Spritzgebäck aus dem Regal ziehen.
Wie gesagt, auch wenn ich den Trubel um das alljährliche Weihnachtsfest einfach übertrieben finde, so kann ich was das Weihnachtsgebäck angeht, die Traditionen meiner Mutter nicht brechen – Weihnachtsgebäck muss selbst gemacht, frisch und in meinem Fall auch vegan sein. Und ich sag Euch: Vegane Plätzchen sind wahnsinnig lecker und mindestens genauso gut, wie das Original aus Milchprodukten. Und damit Ihr Euch selbst davon überzeugen könnt, habe ich mich gestern in die Küche gestellt und meine zwei liebsten veganen Weihnachtsgebäck-Rezepte für Euch gebacken. Probiert es aus – ein echter (weihnachtlicher) Genuss wartet auf Euch! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Weihnachtsgebaeck-2

 

Vegane Vanillekipferl

350 g Mehl
100 g Zucker
100 g gemahlene Haselnüsse
150 g pflanzliche Margarine
80 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker

 

Gibt Mehl, Zucker, Haselnüsse und die pflanzliche Margarine in eine Schüssel und verknetet alle Zutaten zu einem glatten Teig. Diesen stellt Ihr dann abgedeckt (!) für etwa eine Stunde in den Kühlschrank und lasst ihn ruhen.
Heizt dann Euren Ofen auf 200 Grad (Umluft) vor. Formt Euren Teig in die Vanillekipferl-typische Form und legt Eure Vanillekipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt die Kipferl für etwa 15 Minuten im Ofen.
Schließlich lasst Ihr die Kipferl gut abkühlen. Vermischt währenddessen den Vanillezucker und den Puderzucker miteinander und wälzt die abgekühlten Vanillekipferl darin – fertig! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Weihnachtsgebaeck-4

 

Vegane Kokosmakronen

100 g Kokosraspeln
50 g Puderzucker
1/2 Banane
Oblaten

 

Püriert zunächst die Banane zu einem glatten Brei. Gebt dann den Puderzucker und die Kokosraspeln hinzu und vermischt alles gut miteinander, sodass eine homogene Masse entsteht.
Gebt nun den Kokos-Teig auf die Oblaten und backt die Kokosmakronen für 20 Minuten bei 200 Grad (Umluft) im Backofen. Fertig sind Eure Kokosmakronen, wenn sie eine leichte Bräune angenommen haben.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Weihnachtsgebaeck-1

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Weihnachtsgebaeck-5

 

Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Nachbacken und eine schöne Vorweihnachtszeit! 🙂

Tags from the story
,

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.