Gesund und Lecker: selbstgemachte Nussecken

Auf Instagram habe ich sie euch bereits gezeigt, jetzt bekommt ihr das Rezept auch endlich hier auf dem Blog serviert: gesunde Nussecken.

Auch wenn ich die süßen Ecken beim Bäcker um die Ecke liebe, machen wir uns nichts vor: es sind nun einmal wahre Kalorienbomben – voller Fett und Zucker. Doch warum verzichten, wenn man sie auch easy auf eine gesunde Art und Weise selber machen kann? Wie’s geht? Das zeige ich euch jetzt:

 

Teig

50 g Kokosblütenzucker oder Stevia
2 EL Honig
250 g Vollkorn-Dinkel Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Vanillezucker
60 ml Kokosöl (geschmolzen)

 

Topping

100 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Kokosöl
5 EL Honig oder Stevia
3 EL Aprikosen-Marmelade (ungezuckert)
100 g Zartbitter-Kuvertüre

 

Für den Teig vermischt alle Zutaten in einem Mixer miteinander, sodass ein homogener Teig entsteht. Diesen gebt ihr dann in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform, drückt den Teig gut fest und stellt die Masse für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.

Nach Ablauf der 60 Minuten schmelzt ihr für das Topping das Kokosöl und den Honig/oder Stevia in einer Pfanne. Gebt nun die gemahlenen Mandeln und Haselnüsse hinzu und lasst die Masse kurz köcheln. Den Ofen heizt ihr währenddessen auf 200 Grad Umluft vor. Lasst nun die Nussmasse kurz abkühlen und beginnt dann die ungezuckerte Aprikosen-Marmelade auf den Teig zu streichen. Als nächstes gebt ihr die Nussmischung darüber und drückt die Masse leicht an. Nun kommen eure Nussecken in den Ofen. Backt diese für ca. 20 Minuten und lasst sie anschließend gut abkühlen. Schneidet dann den Nussecken-Teig in die ecken-typische Form. Schmelzt die Schokolade im heißen Wasserbad und bestreicht die abgekühlten Nussecken mit der geschmolzenen Zartbitter-Kuvertüre – fertig. 🙂

 

Tags from the story
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.