Vegane Franzbrötchen

Nach meiner kleinen Umfrage auf Instagram, ob Ihr Lust auf das Rezept für vegane Franzbrötchen habt, blieb mir gar nichts anderes übrig, als nach dieser durchweg positiven Rückmeldung, das Rezept nun auf meinem Blog für Euch zu veröffentlichen. 😉
Für alle, die Franzbrötchen nicht kennen: Das Franzbrötchen ist eine Abwandlung der Zimtschnecke und ist vor allem im hohen Norden Deutschlands zu finden. Es besteht vorwiegend aus einem Plunder- oder Hefeteig, welcher mit Zimt und Zucker gefüllt ist. Als ich damals nach Hamburg gezogen bin, habe ich diese kleine Köstlichkeit wirklich lieben gelernt – auch wenn die wenigsten Bäckereien die vegane Alternative anbieten.
Nun wohne ich seit etwa einem halben Jahr in München, wo es weder Franzbrötchen gibt, noch kennt man sie überhaupt hier. Die Münchner wissen halt mal wieder nicht, was gut ist. 😉
Da ich hier also meine geliebten Franzbrötchen nicht so schnell finden werde (und schon gar nicht erst in der veganen Variante), habe ich mich entschlossen, sie einfach selbst zu machen:

 

250 ml Sojamilch
550 g Mehl
200 g Zucker
100 g vegane Margarine
1 frischer Hefewürfel
Eiersatz für 1 Ei
1 – 2 EL Zimt

 

Erwärmt die Sojamilch und rührt den Hefewürfel ein, sodass er sich nach und auflöst. Gebt dann in die Sojamilch-Hefe-Mischung 50 g Zucker, 550 g Mehl, 50 g der veganen Margarine und den Eierersatz für 1 Eis. Verrührt alles gut miteinander und knetet die Masse anschließend gut durch, sodass ein gleichmässiger Teig entsteht. Anschließend stellt Ihr den Teig zur Seite und lasst ihn für etwa 30 Minuten mit einem Küchentuch bedeckt ruhen.
In der Zwischenzeit könnt Ihr schon die Zimt-Zucker-Mischung vorbereiten. Vermischt den übrigen Zucker mit 1 – 2 EL Zimt und vermengt alles gut miteinander.
Wenn der Teig aufgegangen ist, rollt Ihr ihn aus, bestreicht ihn mit etwas veganer Margarine und verteilt anschließend die Zimt-Zucker-Mischung darauf. Rollt den Teig nun wie eine Schnecke auf und portioniert ihn schließlich in vier bis fünf Zentimeter große Stücke. Die typische Franzbrötchen-Form erhaltet Ihr durch das Drücken mit einem Rundholz in der Mitte des Teigs. Anschließend bestreicht Ihr Eure Franzbrötchen noch einmal mit der Zimt-Zucker-Mischung, legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und gebt sie für etwa 20 Minuten in den Ofen (175 Grad Umluft).

Lasst es Euch schmecken! 🙂

 

bea-la-panthere-fitnessblogger-lifestyleblogger-fashionblogger-foodblogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-vegane-franzbroetchen-2

Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere