5 Tipps für mehr Energie und Power im Alltag

Es gibt immer wieder Phasen im Leben, in denen wir uns energielos und ausgelaugt fühlen. Vieles bleibt liegen, es fehlt die Motivation die Dinge anzupacken.

Genauso erging es mir die letzten Wochen und Monate. Meine Motivation war weg, ich fühlte mich antriebslos und aufgrund der besonderen Situation, waren die Möglichkeiten begrenzt neue Energie und Inspiration zu tanken. Ich bin ehrlich zu euch: mir ging es stellenweise wirklich schlecht. Deshalb habe ich mir vorgenommen, gerade zu Beginn des neuen Jahres, einiges anders zu machen. Ich möchte mehr Energie haben, motivierter sein und vor Kreativität nur so sprühen. Zeit also, die Dinge anzupacken. Was mir geholfen hat und immer noch hilft? Das verrate ich euch im heutigen Blogbeitrag. 🙂

 

Entspann Dich mal!

Gerade am Morgen haben wir meist wenig Zeit und sind komplett durchgetaktet: Aufstehen, Duschen, frühstücken und dann geht’s auch schon los zur Arbeit. Hektik und Stress sind hier oftmals an der Tagesordnung. Wer so den Tag beginnt, bleibt auch den restlichen Tag über gestresst.
Deshalb mein Tipp an euch: Nehmt euch morgens erst einmal ausreichend Zeit für euch selbst, kommt nach dem Auftstehen bei euch an und sammelt Kraft für den Tag. Ich mache mir morgens als aller erstes meinen Kaffee, lege mich mit diesem wieder ins Bett und schreibe die Dinge auf, auf die ich mich heute freue oder was ich vorhabe. So könnt ihr euch sammeln und in Ruhe in den Tag starten.

 

 

Kleine Booster für mehr Energie

Wenn wir gestresst sich, neigen wir dazu, dass wir gerne mal zu ungesunden Snacks greifen. Wir rechtfertigen dies damit, weil wir ja “etwas für die Seele” brauchen. Doch ungesunde Snacks bewirken genau das Gegenteil. Eine viel sinnvollere Stärkung sind hier beispielsweise Mandeln (ca. 30 g oder ca. 23 Mandeln), die Energie in Form von pflanzlichem Eiweiß liefern, welches uns hilft, in Schwung zu bleiben. Darüber hinaus liefert das in Mandeln enthaltene pflanzliche Eiweiß nicht nur Energie für den Tag, sondern trägt auch zum Erhalt von Muskelmasse und Knochen bei. Mandeln haben eine hohen Gehalt an Riboflavin (B2) und sind eine Quelle von Niacin (B3), Thiamin (B1) und Folat (B9), die die Mandel zu einem gesunden Alleskönner machen und eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung im Körper spielen. Darüber hinaus sind Mandeln reich an Magnesium, das zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung beiträgt.

 

 

Wenn ich unterwegs bin, habe ich deshalb immer mindestens eine Handvoll roher Mandeln mit dabei. Aber Mandeln sind nicht nur roh richtig lecker, sondern auch als Snack-Combo. Insbesondere nach einen intensiven Workout gibt es bei mir immer eine leckere Stärkung, die super schnell geht und mir genügend Energie gibt: ein selbst gemachter Mandel-Vanille-Zimt Smoothie.

Was ihr braucht:

– 2 reife Bananen
– 3 (entsteinte) Datteln
– 320 ml Mandelmilch
– 2 EL weißes Mandelmus
– 30 g rohe Mandeln
– 1/2 TL Zimt
– Das Mark einer Vanilleschote

Wie es geht:

Ihr gebt alle Zutaten in einen Mixer und vermischt alles gut miteinander, sodass ihr eine cremige Konsistenz erhalten. In ein Glas füllen – fertig!
Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch Eiswürfel in euren Smoothie geben.

 

 

 

Unterbrich deine Routinen

Unsere Routinen sind zwar sehr wertvoll für unser Zeitmanagement, können mitunter aber auch sehr langweilig werden. Deshalb: versucht öfters mal frischen Wind in euren Alltag zu bringen, in dem ihr von euren Routinen abweicht. Da reichen schon kleine Dinge, wie einen anderen Weg zur Arbeit nehmen, neue Rezepte auszuprobieren, morgens mit Meditation in den Tag zu starten oder auch statt Zuhause einfach mal an der frischen Luft zu trainieren. Auf diese Weise, brecht ihr eure Gewohnheiten und nehmt die Dinge auch bewusst anders wahr.

 

 

Energy is in the Air

Apropos frische Luft: Spazieren gehen ist der absolute Klassiker unter den Energiekicks. Geht nach draußen, bewegt euch an der frischen Luft und atmet diese ganz bewusst ein. Dies erhöht nämlich eure Sauerstoffkonzentration im Blut und lässt euch augenblicklich energiegeladener den Tag fortführen.
Weiterer Pluspunkt: Vitamin D. Vitamin D könnt ihr vor allem tanken, wenn die Sonne scheint und hebt immer sofort meine Stimmung. Darüber hinaus unterdrückt Sonnenlicht auch die Produktion des Schlafhormons Melantonin, welches den Tag-Nacht-Rhythmus reguliert und bei Dunkelheit ausgeschüttet wird. Ein paar Minuten Sonnenlicht und Spaziergänge an der frischen Luft, geben euch daher sofort neue Energie.

 

Sei achtsam!

Besonders wenn euer Alltag sehr vollgepackt ist und ihr viel zu tun habt, solltet ihr auf kleine Achtsamkeitsübungen setzen, um eure Energiereserven wieder aufzufüllen. Aber was bedeutet Achtsamkeit eigentlich? Achtsamkeit ist das bewusste Wahrnehmen des Hier und Jetzt, ohne Bewertung.

 

 

Eine einfache Achtsamkeitsübung ist beispielsweise das bewusste Atmen. Schließt hierfür eure Augen und folgt eurem Atem. Beobachtet, wie euer Atem durch die Nase einströmt und sich eure Lungen füllen. Nehmt nun bewusst wahr, wie euer Atem beim Ausatmen wieder aus euren Körper hinausströmt. Versucht mit eurer Aufmerksamkeit voll und ganz bei eurem Atmen zu bleiben und alle Gedanken, die euch in den Kopf schießen, vorbeiziehen zu lassen.
Diese kleine Übung kann euch (bei regelmäßiger Anwendung) entspannen und den Kopf frei machen. Ihr werdet sehen, dass gerade am Anfang eure Gedanken immer wieder abschweifen werden. Aber sobald ihr es schafft, für einige Momente alle Gedanken ziehen zu lassen, macht sich eine Tiefenentspannung in euch breit und das gibt euch auf Dauer auch wieder neue Energie.

2 Comments

  • Hallo liebe Bea,

    danke für einen wie ich finde, sehr wichtigen Beitrag! Diesen “durchgetakteten Alltag” kenne ich nur zu gut! Da bleibt so manches mal wirklich wenig Zeit für Entspannung. Der Mande-Vanille-Zimt Smoothie hört sich wirklich genial an, den werde ich demnächst auf jeden Fall mal probieren! Achtsamkeitsübungen versuche ich immer wieder in den Alltag mit einzubauen, aber auch da ist definitiv noch Luft nach oben. Danke für den kleinen Reminder!

    Viele Grüße
    Jahn

  • Ich danke dir vielmals für deinen Beitrag!
    Wegen Corona bin ich seit über einem Jahr nicht mehr im Urlaub gewesen und bin kurz vor einem Burn Out.
    Deine Entspannungstipps haben mir mega geholfen
    LG
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.