Gepflegte Hände | Mein Weg zu schönen, gesunden Nägeln

Schöne, lange Nägel, die weder ein-noch abreißen und dazu noch top gepflegt aussehen. Wer träumt nicht davon?

Dass ich in diesem Leben kein Handmodell mehr werden würde, zeichnete sich bereits in meiner Kindheit deutlich ab. Ab irgendeinen Zeitpunkt fand ich es besonders reizvoll, an meinen gesamten Fingernägel zu kauen und diese schließlich über Jahre hinweg abzubeißen. Egal, wie weh es tat, ich konnte nicht aufhören und auch kein einziger Bitterlack aus der Apotheke brachte mich von meiner fragwürdigen Leidenschaft ab.

Ich wurde älter und irgendwann bemerkte auch ich, dass abgekaute Fingernägel nicht hipp und cool sind, sondern einen höchst ungepflegten ersten Eindruck machen. “Deine Hände sind deine Visitenkarte.”, wie Mama auch schon damals stets zu sagen pflegte. Da meine Nägel durch die jahrelange Kauerei aber ordentlich in Mitleidenschaft gezogen wurden, ich aber sofort und ohne Kompromisse lange Fingernägel haben wollte, folgte der nächste Albtraum auf dem Fuß: Acryl-Nägel. Der Vorteil: Regelmäßiges Lackieren fällt weg, man muss keine Sorge haben, dass der Lack nach einem Tag wieder absplittert und der natürliche Nagel ist stabiler, reißt nicht mehr ein und das Nagelkauen war in meinem Fall auch auf einmal passé.

 

Nails always on point – because your personality isn’t the first thing people see.

 

Die künstlichen Fingernägel trug ich bestimmt ca. 7 Jahre durchgehend. Zwischenzeitlich hatte ich es auch mit Shellac probiert, der weniger schädlich für die Nägel sein soll. Für mich keine wirkliche Alternative, da meine Nägel selbst mit Shellac zu weich waren und binnen weniger Tage sofort an den Seiten einrissen. Also wieder zurück zu den Gel-Nägeln.

Im Frühjahr 2019 hatte ich endgültig genug von den künstlichen Alternativnägeln. Zum einen war da natürlich die Gesundheit meiner Nägel, zum anderen sah ich es auch nicht mehr ein, alle drei Wochen meine Fingernägel für viel Geld wieder auffüllen zu lassen. Also fand ich mich damit ab, dass ich niemals lange Nägel bekommen werde und ließ mir die Gel-Schicht ein letztes Mal im Nagelstudio meines Vertrauens entfernen. Das Ergebnis? Meine Nägel sahen furchtbar aus. Sie waren kurz, super dünn, uneben und die Oberfläche war komplett zerstört. Ähnlich wie bei dieser Dame hier:

 

 

Wie erwartet blieben meine Nägel ohne die künstliche Verstärkung raspelkurz, rissen ständig ein, waren nach wie vor super super dünn und sahen insgesamt einfach nicht schön aus. Dazu kam, dass ich ständig abstehende Nagelhaut abbiss, statt sie abzuschneiden – na klar!

Ein halbes Jahr später, also Ende 2019 entdeckte ich im Drogeriemarkt meines Vertrauens schließlich einen farbigen Nagelhärter (TREAT LOVE & COLOR) von essie. Ich nahm ihn mit mit dem Gedanken: “Kann man ja mal ausprobieren.”. Dass dieser Nagellack mein Leben in Bezug auf meine Nägel revolutionieren würde, konnte ich zu diesem Zeitpunkt ja nicht ahnen …

 

 

Laut essie ist TREAT LOVE & COLOR “ein pflegender Nagellack, der die Nägel dank Kollagen & Kamelien-Extrakt innerhalb einer Woche (!) regeneriert.
60% weniger Absplittern und 35% weniger brüchig. Optisch aufhellende Pigmente kaschieren Unebenheiten schon beim Auftragen und schenken den Nägeln umwerfende Farbe.”

Jetzt kann man sich überlegen, ob es sich hierbei einfach nur um eine geniale Marketing-Strategie handelt, oder ob der Lack wirklich das halten kann, was er verspricht. Um das herauszufinden, hilft also nur eines: ausprobieren!

Und genau das tat ich. Was hatte ich schon zu verlieren? Schlimmere Nägel konnte ich ja kaum bekommen …

Tja, Freunde – wat soll ich sagen?

 

That stuff really works!

 

Ob es an der Formel liegt, die Kollagen und Kamelienextrakt enthält oder ob meine Fingernägel gerade einfach nur eine verdammt gute Zeit haben, kann ich nicht sagen, aber seitdem ich den TREAT LOVE & COLOR Lack von essie trage, sind meine Nägel lang (ich kann es immer noch nicht glauben …), reißen nicht mehr an den Seiten ein und sind insgesamt top gepflegt – und das alles bereits seit drei Monaten.

Der Lack hält bombenfest auf meinen Nägeln, sodass ich locker 1 bis 1,5 Wochen ohne Nachlackieren auskomme. Weder ein Unter-noch Überlack wird benötigt , da dieser laut essie bereits in den Lacken integriert ist. Einziger Nachteil: gerade die helleren Töne benötigen oftmals drei statt zwei Schichten, da sie ingesamt nicht so deckend sind. Für mich und meine Nägel lohnt sich dieser Mehraufwand jedoch alle Mal.

 

 

Inzwischen umfasst meine essie TREAT LOVE & COLOR-Kollektion sieben Lacke und ich möchte keinen mehr missen. Wer hätte gedacht, dass ein Spontan-Kauf im Drogeriemarkt je zu einem solchen Ergebnis führen würde?

In diesem Sinne: keep calm and get your nails done! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.