Luxury Fashion – Designerschätze günstig shoppen

Wer mich und meine Kanäle schon länger verfolgt weiß, was für eine Modeliebhaberin ich bin. Vor allem wenn es um Luxury Fashion geht.

Ganz besonders haben es mir nach wie vor die vielen schönen It-Bags angetan. Aber mal Hand auf’s Herz: Diese High-End-Teile können durchaus eine Wertanlage sein, aber sie sind vor allem erst einmal eines: schweineteuer. Und auch wenn ich Designermode liebe, sollten solchen High-End-Teile niemals ein Statussymbol sein. Wann sich die Investition in Luxury Fashion dagegen wirklich lohnt, verrate ich euch im heutigen Beitrag – inkl. kleinen Tipps, wie und wo ihr eure Designerteile künftig viiiiiiiiel günstiger shoppen könnt! 🙂

 

 

Diese fünf Fragen solltet ihr euch vor dem Designer-Shopping stellen:

 

1. Bin ich verliebt?

Was bei der Auswahl des Partners nicht ganz unwichtig ist, gilt auch für den Kauf von Designerstücken. Anders als eine Wohnung oder ein neues Auto hat Designer Fashion wenig praktischen Nutzen zu tun, weshalb Emotionen beim Kauf eine wesentliche Rolle spielen. Der Preis ist nur dann gerechtfertigt, wenn das neue Stück uns wirklich glücklich macht. Und inzwischen wissen wir ja: wenn das Herz zu schlagen beginnt, hat der Verstand und das Portemonnaie schon verloren! 😉

 

2. In welchem Verhältnis steht der „Cost per Wear“?

… oder auch Preis-Leistung-Verhältnis. Damit meine ich, dass ihr euch bereits vor dem Kauf sicher sein solltet, ob der Preis eines Designerstücks in Relation dazu steht, wie oft und wie lange ihr es tragen werdet. Basics und zeitlose Teile sind hier natürlich die bessere Wahl, als auffällige Trend-Pieces, die in der nächsten Saison schon wieder jeder ganz schrecklich findet. Daher fragt euch unbedingt vor dem Kauf, zu welchen Gelegenheiten ihr euer neues Lieblingsstück ausführen könnt und wie lange es voraussichtlich modisch aktuell bleibt.

 

3. Entspricht die Qualität dem Preis?

In einem drei- bis vierstelligen Preissegment darf man durchaus hochwertige Materialien, hervorragende Nähte und perfekt gearbeitete Metallteile erwarten. Deshalb achtet unbedingt darauf, dass die Qualität stimmt und ihr so lange Freude an eurem neuen Lieblingsteil habt. Und nicht vergessen: Vor dem Online-Kauf unbedingt die Rückgabebedingungen checken!

 

 

4. Wertanlage – ja oder nein?

Insbesondere Designer Taschen sind durchaus eine Wertanlage, die man später mit geringen Verlusten oder bestenfalls sogar gewinnbringend wieder weiterverkaufen kann. Hoch im Kurs: die Kelly und Birkin Bag von Hermés und natürlich auch die Chanel 2.55, in die auch ich im vergangenen Jahr investiert habe. Warum? Insbesondere Chanel-Taschen haben in den letzten Jahren eine ähnliche Wertsteigerung erlebt, wie beispielsweise der Bitcoin – und das bei einem geringeren Risiko.

 

5. Kann ich es mir leisten?

Wer einen ganzen Monatslohn für Designermode ausgeben möchte, sollte zunächst seine Finanzen checken. High-End-Fashion soll Spaß machen und niemanden in die Schuldenfalle locken! Auf eine Chanel-Tasche kann man verzichten, auf essentiell wichtige Dinge, wie etwas zu essen oder ein Dach über dem Kopf zu haben, nicht.

 

Designerstücke lassen sich auch günstig shoppen!

 

Luxury Fashion zum Schnäppchenpreis? Das geht! Man muss nur ein paar Dinge beachten:

 

Schätze aus zweiter Hand

Klar, Vintage Shopping ist hoch im Kurs und wenn die schmucken Stücke gut in Schuss sind, kann das auch wirklich Spaß machen. Gerade viele Blogger, Redakteure oder Branchen Insider verkaufen ihre oftmals nie oder kaum getragen Designer Teile gerne in Vintage Online Shops.  Der Preis ist beim Vintage Shopping oft erheblich niedriger und man kann guten Gewissens zuschlagen. Aber Achtung: wenn ihr in Vintage Online Shops shoppt, achtet darauf, dass es sich hier um lizensierte Händler mit Echtheitsgarantie handelt. Gerade im Internet sind durch Ebay & Co. viele Fälschungen unterwegs und es wäre ärgerlich sein Erspartes am Ende in einen billig produzierten und schlecht verarbeiteten Fake zu investieren. Rebelle und Vestiaire Collective sind hier gute Beispiele für sicheres Vintage Designer Shopping im Netz.

 

Geduld ist eine Tugend

… auch beim Designer Shopping! Es lohnt sich oft den Kauf des Designerstückes bis zum nächsten Sale zu verschieben. Bei besonders beliebten Teilen, solltet ihr aber auch in der Zwischenzeit euer Objekt der Begierde nicht aus den Augen lassen, denn sonst könnte es sein, dass die neue It-Bag schon weg ist, bevor ihr überhaupt zur Kreditkarte gegriffen habt.

 

Shopping Clubs machen den Unterschied!

Designerschätze lassen sich super online in lizensierten Shopping Clubs ergattern – und das zu einem echten Schnäppchenpreis! Mein Favorite: Zalando Lounge. Hier könnt ihr u.a. Luxury Fashion, Top-Brands und andere tolle Produkte (Schmuck, Sportswear, Küchengeräte, Wohnaccessoires, Reisegepäck und vieles mehr) mit bis zu 75 % Rabatt shoppen. Wichtig ist nur eines: schnell sein! Die Deals wechseln täglich, weshalb man sich mit seiner Entscheidung nicht allzu viel Zeit lassen sollte. Und ganz ehrlich: bei bis zu – 75 % auf den Originalpreis müssen wir doch auch gar nicht lange überlegen, oder?
Wenn ihr auf alle Deals zugreifen möchtet, müsst ihr euch bei Zalando Lounge registrieren – natürlich kostenlos. Über den Facebook-Account geht das schnell und einfach. Wer das nicht möchte, kann sich auch über die E-Mail Adresse registrieren. Die Registrierung ist notwendig, da so eine gewisse Einschränkung des Käuferkreises gewährleistet und das Shopping exklusiver wird. Denn alle Deals sind erst nach Registrierung und Anmeldung einsehbar.

Doch warum sind die Preise bei Zalando Lounge so stark reduziert?

Shopping Clubs wie Zalando Lounge werden von den Brands & Herstellern oft dazu genutzt, gezielt an preisbewusste Kunden heranzutreten und zu verkaufen, ohne dabei die Preise im offiziellen Online-Shop zu stark reduzieren zu müssen. Auch werden die Produkte nur in geringer Stückzahl angeboten, weshalb das Bestellen mehrerer Artikel zur Ansicht nicht möglich ist. Auf diese Weise werden nicht nur Retourekosten, sondern auch Lagerkosten gespart, dessen Ersparnis in Form von vergünstigten Preisen an den Kunden weitergegeben wird. Ein weiterer Punkt, um seine Produkte möglichst günstig anbieten zu können, ist die verlängerte Lieferzeit (ca. 2 bis 4 Wochen!). Da Shopping-Clubs im Regelfall auf Lagerhaltung verzichten, bestellen sie die vom Kunden bestellte Ware, erst nach Ablauf der Aktion beim Anbieter. Für alle Ungeduldigen, die längere Lieferzeiten umgehen wollen, gibt es jedoch unter der Rubrik „Schnelle Lieferung“ Kampagnen, bei der die Ware innerhalb weniger Tage ausgeliefert wird.

 

 

Tatsächlich nutze ich Zalando Lounge gefühlt seit Ewigkeiten und schaue fast jeden Tag in die gleichnamige App (für Android oder iOS), ob ich nicht irgendwo wieder ein Schnäppchen schlagen kann. Die Newsletter Funktion hält mich dabei immer auf dem Laufenden, was für viele Deals wirklich praktisch ist. Natürlich verleiten die vielen Angebote oft zum Kauf, jedoch checke ich zuvor immer, ob der in Shopping Clubs angegebene Preis auch tatsächlich der günstigste Preis ist. Bei meinen bisherigen Bestellungen über Zalando Lounge (und das sind ziemlich viele :-D) war das IMMER der Fall.

Einen Minuspunkt gibt es trotzdem: die Versandkosten. Diese liegen nämlich pro Bestellung bei 5,90 Euro (Deutschland). Je nachdem wie viel man bestellt, kann das ganz schön ins Geld gehen. Jedoch gibt es dafür keinen Mindestbestellwert und diese Versandkostenpauschale gilt auch, wenn Artikel aus mehreren Kampagnen/Aktionen bestellt wurden.

Meine letzte Errungenschaft über den Shopping Club Zalando Lounge waren übrigens wunderschöne rosafarbene Sandaletten von Jimmy Choo, die nicht nur wunderhübsch aussehen, sondern auch so bequem sind, dass sich in ihnen locker ein ganzer Tag überstehen lässt.

 

Auf die Größe kommt es an!

Ja, wirklich! Durch Downsizing (gerade im Bezug auf Designer-Bags) lassen sich oft mehrere hundert Euro sparen. Natürlich hat man in XXL-Bags eine Menge Platz, jedoch sollte man sich auch überlegen, ob einem das Mitnehmen von Regenschirm, Wasserflasche & Co. gleich mehrere hundert Euro mehr wert ist.

 

Klassiker, die eine Investition wert sind

 

1. Pumps von Jimmy Choo sind nicht nur irre bequem, sondern passen auch zu jedem Anlass.

2. Ein echter Klassiker, der wirklich nie aus der Mode kommt ist der Trenchcoat von Burberry. Die Farbauswahl ist riesig und er lässt sich auch super Second Hand shoppen!

3. Der wahrer Klassiker und treuer Begleiter für den Alltag ist die Monogram Shoulder Bag von Yves Saint Laurent.

4. Neben einem klassischen Etui-Kleid (das kleine Schwarze ;-)), darf auch das „kleine sommerlich Bunte“ in unseren Kleiderschrank einziehen, wie hier ein Kleid von RINASCIMENTO.

5. Perfekt für Bad-Haar-Days: die „Evie“-Cap von Isabel Marant.

6. Eine schöne und gut verarbeitete Sonnenbrille ist ein treuer lebenslanger Begleiter. Mein Favorit: dieser Klassiker von Celiné.

 

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar nützliche Tipps und Tricks für’s Luxury Fashion-Shopping mit auf den Weg geben und freue mich über eure kleinen Kniffs, die hier vielleicht noch nicht erwähnt wurden. 🙂

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando Lounge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.