Parisian Chic

Paris. Die Stadt der Liebe, der Macarons und vor allem: die Stadt der Mode, des Parisian Chic. Französinnen sind elegant, sehen bis ins reife Alter super jung aus und gefühlt können sie rund um die Uhr süße Leckereien verschlingen, ohne dabei aus der Form zu geraten. Und das alles mit einer Lässigkeit, die uns neidisch werden lässt. 

 

 

Paris und dessen Lebensstil – etwas, dass ich schon immer bewundert habe und mit mir bestimmt tausende von anderen Frauen auch. Der Look: Immer rein, klar und reduziert – mit einer großen Portion Lässigkeit.

Das Outfit, welches ich euch heute zeigen möchte, spiegelt genau das für mich wieder. Es ist sozusagen meine ganz persönliche Interpretation des Parisian Chic.

 

 

Aber was sind sie eigentlich, die Stilgeheimnisse französischer Frauen? Nun, genau dieser Frage bin ich auf den Grund gegangen und habe für euch die zehn wichtigsten Stilgeheimnisse herausgesucht, die Französinnen so verinnerlicht haben, wie wir das Zähneputzen.

 

In 10 Schritten zum Parisian Chic

 

  • Mainstream? Kenne ich nicht.
  • Weniger ist mehr – das gilt insbesondere beim Schmuck.
  • Mein täglich Brot? Modemagazine.
  • Eine wertvolle, möglichst klassische Tasche wertet jedes Outfit auf (Der Klassiker: Chanel 2.55).
  • Verlasse das Haus nie ohne Parfum.
  • Das Make-Up? Dezent, aber mit einem Farbtupfer (Tipp: rote Lippen gehen immer!).
  • Selbstbewusstsein macht uns schön. Tolle Kleidung unterstützt diesen Effekt nur.
  • Das Ziel ist es nicht wohlhabend auszusehen – sondern jung und frisch.
  • Reisen Sie bequem – aber chic!
  • Gehört in jeden Kleiderschrank: Ein schlichter, taillierter Blazer und das kleine Schwarze für den Abend.

 

 

Culotte: Club Monaco
Bluse: Minimum
Blazer: Max Mara (ähnlich hier)
Pumps: Buffalo (ähnlich hier)
Schmuck: Jette Joop by Christ
Bag: Chanel 2.55

 

 

 

 

Ines de la Fressange, ehemaliges französisches Supermodel und Autorin des Buches „Parisian Chic – The Style Guide“ sagte einmal: „Frage dich immer: „Wenn ich dieses Teil kaufe, würde ich es heute Abend anziehen?“ Wenn die Antwort „Nein“ oder „Vielleicht irgendwann mal zu einer Party, man weiß ja nie“ lautet, ist es Zeit den Laden zu verlassen.“

Und sie hat Recht. Mit der Mode verhält es sich wie mit den Männern: Entweder es handelt sich um wahre Investment Pieces, ohne die man nicht mehr leben kann, oder man erfreut sich an kurzweiligen Trends, die man ein, zweimal ausführt, danach aber gelangweilt wieder zurück in den Schrank hängt.

 

 

Was sagt ihr zum Look? Ich freue mich auf euer Feedback! 🙂

 

Get The Look:

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.