Trend Report | Layering

Ach, ich liebe den Winter. Warum? Weil es die perfekte Jahreszeit ist, um den Layering Look (Zwiebellook) zu tragen. Layering ist einfach extrem praktisch, denn im Handumdrehen passt sich euer Outfit durch Überziehen oder Abstreifen jeder Temperatur an.
Egal, ob groß, klein, schmal oder kräftig – es gibt nur eine Regel: Achtet auf eine ausgeglichene Silhouette. Das bedeutet im Grunde nicht mehr, als dass ein weit fallendes Oberteil ausschließlich zu schmalen Hosen getragen werden sollte bzw. dass weite Marlene-Hosen sich besser mit schmaleren Oberteilen vertragen. Darüber hinaus sollten die Kleidungsstücke beim Layering natürlich auch einen deutlichen Unterschied in den Längen aufweisen.

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Winter-Layering-Holzhafen-Hamburg-6

 

Ich habe bei meinem Look beispielsweise auf ein langes aber hautenges Wollkleid von Zara gesetzt und dieses mit einer langen beigen Woll-Weste und einem Oversized-Schal kombiniert. Passende Booties dazu und meine Faye Bag von Chloé – that’s it! Okay, und meine neue Statement-Brille von Dolce & Gabbana, die ich seit kurzem aufgrund meiner schlechten Augen tragen darf, gab meinem Layering Look noch das i-Tüpfelchen. 😉

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Winter-Layering-Holzhafen-Hamburg-3

 

Damit auch euer Zwiebellook perfekt wird, habe ich für euch hier noch einmal die DO’s & DONT’S für euren Lagenlook zusammen gefasst:

 

DO’s beim Layering:

  • Weniger statt mehr: Kombiniert maximal vier bis fünf Teile.
  • Lege deine Stilrichtung fest: Damit der Gesamteindruck stimmig ist, solltet ihr euch entscheiden, ob der Look eher elegant, sportlich usw. sein soll.
  • Think small: Mindestens ein schmales Basic sollte euer Layering-Look enthalten.
  • Color-Blocking: Ist nur etwas für große Frauen, da Farbkontraste optisch die Silhouette unterbrechen.
  • Setze auf sanfte Töne: Nude-, Pastell- oder Erdtöne sind die perfekte Farbwahl. Je heller die Farben, desto frische und femininer wirkt euer Look.

 

DON’Ts beim Layering:

  • Spare an Accessoires: Setzt lieber gezielt Akzente, statt euren Lagenlook mit zu viel Klimbim zu überladen.
  • Oversized ja, aber bitt nicht zu aufgeplustert! Überfüllte Manteltaschen, XXL Grobstrick Accessoires oder riesige Statement-Bags haben beim Lagenlook nichts zu suchen!

 

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Winter-Layering-Holzhafen-Hamburg-1

 

Wollkleid: Zara
Weste: Zara
Schal: Zara
Bag: Faye Bag von Chloé
Uhr: Junghans
Glasses: Dolce & Gabbana
Booties: Zara

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Winter-Layering-Holzhafen-Hamburg-2

 

Was sagt ihr zum Lagenlook – ja oder nein? 🙂

 

Get The Look:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere