It’s already in you – Das Bodyweight Training

Ihr erinnert euch bestimmt noch, dass ich im vergangenen Jahr ausgiebig das Bodyweight Training von Runtastic Results getestet habe (die entsprechenden Artikel findet ihr hier, hier und hier). Zwölf lange Wochen habe ich meinen eigenen Schweinehund überwunden, geschwitzt und gekämpft. Anfangs war es sehr ungewohnt, mein geliebtes Krafttraining gegen ein reines Bodyweight Training „einzutauschen“. Doch das Training mit dem eigenen Körpergewicht hat auch durchaus viele Vorteile gegenüber dem klassischen Krafttraining. Neben Kraft und Definition, fördert es vor allem die Flexibilität. Weitere Gründe, warum du das Bodyweight Training in dein Workout integrieren solltest, habe ich dir in diesem Artikel mal zusammen gefasst:

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-runtastic-results-bodyweight-training-update-2

 

1. Schnell und effektiv

In sehr kurzer Zeit kannst du mit dem Bodyweight Training sehr viel erreichen. Insbesondere dann, wenn du zu plyometrischen Übungen (z.B. Jumpings Jacks, Mountain Climbers etc.) im Rahmen eines High Impact Training (Training mit hoher Belastung) greifst. Vermeide lange Pausen und versuche direkt zur nächsten Übung überzugehen. Auf diese Weise optimierst du deinen Trainingseffekt.

 

2. Kombiniere Kraft und Ausdauer

Auch wenn es sehr anstrengend ist, solltest du Ausdauer- und Krafteinheiten kombinieren (Beispiel: Anfersen, Kniehebellauf in Kombination mit Push-Ups, Commandos etc.). Auf diese Weise verbrennst du nicht nur eine Menge Energie, sondern aktivierst und stärkst gleichzeitig auch deine Muskeln.

 

3. Fatburner

Eine halbe Stunde intensives Bodyweight Training hat einen enormen Einfluss auf deinen Stoffwechsel und kurbelt diesen entsprechend an. Vorteil: der Nachbrenneffekt, bei dem du auch noch Stunden nach dem Workout Kalorien verbrennst, ist enorm hoch.

 

4. Alles andere als langweilig

Ein großer Vorteil des Bodyweight Trainings: es gibt unzählige Übungen, die sich mit dem eigenen Körpergewicht ausführen lassen. Du kannst sie vereinfachen oder erschweren (Beispiel: Normale Push-Ups oder auf Knien), mehr Wiederholungen machen oder die Pausen zwischen den Übungen verkürzen. Dadurch ist das Training immer erfrischend anders und wird nie langweilig.

 

5. Flexibel und zeitsparend

Ein weiterer großer Vorteil: Du kannst dein Bodyweight Training überall ausführen. Egal, wo du bist, ob das Wetter schlecht ist oder nicht – das Bodyweight Training ist so unkompliziert, dass du es überall machen kannst. Wenn ich z.B. viel auf Reisen bin, mache ich mein Hotelzimmer gerne mal zum Gym und trainiere zwischen Bett und Schreibtisch. Aufgrund der Effektivität dieses Trainings brauchst du auch nicht über Stunden zu trainieren, sondern es reichen auch schon 20 bis 30 Minuten aus, um deine Ziele zu erreichen. Entscheidet ist natürlich, wie bei jeder anderen Sportart auch, dass du deine Ernährung auf dein Training abstimmst.

 

6. Für eine starke Körpermitte

Eine aufrechte Körperhaltung ist für dich ein Fremdwort? Du hast öfters starke Rückenschmerzen? Dann SOLLTEST du sogar unbedingt mit dem eigenen Körpergewicht trainieren, denn dieses stärkt deine gesamte Rumpfmuskulatur und aktiviert sämtliche Muskeln, die für eine ansprechende und aufrechte Körperhaltung verantwortlich sind. Die beste Übung hierfür? Planks!

 

7. Schnelle(re) Ergebnisse

Dank den funktionellen Bewegungen wirst du schneller Ergebnisse sehen, da sämtliche Gelenke und Muskeln bewegt werden. Insbesondere Push-Ups, Squats, Commandos etc. erfreuen sich großer Beliebtheit und sind extrem effektiv, da sie deine Fitness steigern und du mit der Zeit automatisch an Kraft gewinnst. Darüber hinaus steigerst du durch den regelmäßigen Einsatz deiner gesamten Körpermitte, den Kraftzuwachs im kompletten Körper.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-runtastic-results-bodyweight-training-update-3

 

Ihr seht, das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist ein tolles Training, welches ihr regelmäßig in euer Workout integrieren solltet. Für einen idealen Einstieg empfehle ich euch mit Runtastic Results zu starten, da euch alle Übungen anschaulich als Video vorgestellt werden. So seid ihr auf der sicheren Seite, dass ihr die Übungen auch wirklich korrekt ausführt. Darüber hinaus gibt es seit heute auch ein neues Update der App, die neben 30 neuen Übungen auch einen Trainingsplan beinhaltet, der speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt ist. Egal, ob Mutter, Businessfrau oder Fitness-Fan – die Trainingspläne passen sich auf das jeweilige Fitnesslevel an. Ein flacher Bauch, straffe Arme, ein knackiger Po und schlanke Beine stehen dabei immer im Fokus.
Herunterladen könnt ihr euch die App übrigens entweder im App-Store oder im Google Play Store.

Bist du ist bereit 2017 zu deinem besten und fittesten Jahr aller Zeiten zu machen? 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-runtastic-results-bodyweight-training-update-1

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Runtastic

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere