Selbst gemachtes Antipasti

Es ist schnell zubereitet, unglaublich lecker und in der Regel schon von Natur aus vegan: Antipasti.
Die ursprünglich italienische Spezialität eignet sich perfekt als fruchtige Vorspeise im Sommer oder als leckerer Snack für Zwischendurch zu frisch gebackenem Ciabatta-Brot. Leckeres Antipasti sollte übrigens am Besten am Vortag zubereitet werden, da es im Kühlschrank gut durchziehen muss. Erst dann wird’s richtig lecker.
Antipasti selber zu machen ist gar nicht so schwer, wie Ihr beim Nachkochen sicher schnell merken werdet. 😉

 

1 Zucchini
1 Aubergine
3 Paprika
2 Knoblauchzehen
30 g Pinienkerne
2 EL Balsamico-Essig
etwas Olivenöl
etwas Salz, Pfeffer

 

Wascht die Zucchini und die Aubergine gut ab, reibt diese trocken und entfernt schließlich den Stiel. Als nächstes schneidet Ihr sowohl die Zucchini als auch die Aubergine in feine Scheiben und salzt sie rundherum.
Als nächstes halbiert Ihr die Paprika und entfernt alle Kerne und weiße Ränder. Schneidet die Paprika dann in feine Streifen.
Gebt nun etwas Olivenöl und den grob gehackten Knoblauch in eine heiße Pfanne und bratet das Gemüse bissfest darin an. Würzt alles gut mit etwas Salz und Pfeffer. Nun löscht Ihr Euer Gemüse schließlich mit 2 EL Balsamico-Essig ab.
Gebt das Gemüse mit dem Gemüsefont nun in den Kühlschrank und lasst alles über Nacht gut ziehen. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr vor dem Servieren noch ein paar Pinienkerne goldbraun anrösten und damit das servierfertige Antipasti bestreuen.

 

www.bealapanthere.de_Anti-Pasti-2-

Tags from the story
, ,

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.