Karotten-Kokos-Küchlein

Gemüse im Kuchen? Während andere noch zweifeln, bin ich schon längst überzeugt.
Diese selbst gemachten veganen Karotten-Kokos-Küchlein schmecken nicht nur richtig lecker; sie sind auch super schnell gemacht. Ein Muss für echte Schleckermäuler!

 

1 große Karotte
½ Tasse Mandelmilch
4 EL Olivenöl
1,5 Tassen Dinkelmehl
2/3 Tasse Rohrzucker
1,5 TL Backpulver
1 Vanilleschote
½ Tasse Kokosflocken

 

Raspelt die Karotte (mit Schale!) und vermischt alle flüssigen Zutaten (Olivenöl, Mandelmilch) mit der geraspelten Karotte und rührt das Mark der Vanilleschote unter. Gebt dann das Dinkelmehl, den Rohrzucker, das Backpulver und die Kokosflocken dazu, sodass Ihr eine gleichmässige Teigmasse erhaltet. Als nächstes füllt Ihr den Karotten-Kokos-Teig in kleine Förmchen und gebt diese anschließend für etwa 10-15 Minuten (200 Grad) in den Ofen. Stecht ab und an mit einer spitzen Nadel in den Teig; erst wenn nichts mehr von dem Teig an der Nadel kleben bleibt, ist der Teig gar und die kleinen Küchlein fertig.
Lasst die Küchlein gut abkühlen. Bestreicht sie dann im Anschluss mit etwas Kokosöl und streut einige Kokosflocken drüber – fertig sind die Karotten-Kokos-Küchlein! Lasst es Euch schmecken! 🙂

 

www.bealapanthere.de_Kokos-Karotten-Küchlein-1-

 

www.bealapanthere.de_Kokos-Karotten-Küchlein-3-

Tags from the story
, , ,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.