Mermaid Spirulina Fruit Bowl

Spirulina? Was bitte hat Spirulina in einer Fruit Bowl zu suchen?, fragen sich nun bestimmt einige von euch.
Spirulina – das war doch das Zeugs, das mir meine Oma als kleines Kind immer in Tablettenform verabreichen wollte. Etwas, dass schon viel zu gesund aussah, um es überhaupt mögen zu können. Und wenn ich es schließlich doch genommen hatte, war der Geschmack, naja, sagen wir mal: gewöhnungsbedürftig.

Ja, mit Spirulina hatte ich als Kind so meine Schwierigkeiten. Jetzt, zwanzig Jahre später, hat sich das geändert – ganz zur Freude meiner Oma natürlich.
Die Blaualge ist in aller Munde. Während die einen es als gegenstandslosen Mumpitz abtun, ist Spirulina für die anderen die Antwort auf sämtliche Krankheiten. Für mich gehört sie mittlerweile einfach zur Kategorie Superfood, da Spirulina reich an natürlichem pflanzlichen Eisen, Vitamin A und C, Kalzium und vielen weiteren Vitalstoffen ist. Zudem hat sie einen hohen Eiweißgehalt (70 % Eiweiss in der Trockenmasse!), was für mich als sportlicher Mensch enorm wichtig ist. Spirulina stärkt das Immunsystem, lässt uns weniger schnell altern und soll sogar Krebs vorbeugen. Alles gute Gründe, um der kleinen Blaualge doch noch eine zweite Chance zu geben und sie in unseren Ernährungsplan mit aufzunehmen.

Um euch zu zeigen, wie vielseitig Spirulina sein kann, gibt es heute wieder ein neues Rezept: Mermaid Spirulina Fruit Bowl.

So fancy wie der Name, schmeckt die Mermaid Spirulina Fruit Bowl auch. Mittlerweile ist diese gesunde Leckerei mindestens einmal in der Woche auf meinem Frühstückstisch zu finden, weil sie nicht nur so hübsch aussieht, sondern weil sie auch einfach richtig lecker ist. Mit meinen schlimmen Spirulina-Erfahrungen aus der Kindheit, hat diese Fruit Bowl definitiv nichts mehr zu tun.

 

Zutaten Spirulina Fruit Bowl:
1 große gefrorene Banane
1/2 Tasse Mandelmilch
1/4 Tasse unbehandelte Cashewkerne
1 Messerspitze Spirulina Pulver (erhältlich z.B. in DM)
1/2 Teelöffel Mint-Extrakt

 

Für das Topping:
Kokosflocken, Himbeeren, gepuffter Quinoa

 

Gebt alle Zutaten der Mermaid Spirulina Fruit Bowl in einen großen Standmixer und vermengt alle Zutaten miteinander, sodass ihr am Ende eine feste eisig-cremige Konsistenz erhaltet. Mit Kokosflocken, Himbeeren und gepufften Quinoa dekorieren – fertig! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-spirulina-fruit-bowl-2

Tags from the story
, , , ,

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere