#PERSONAL – Was ich mir wirklich wünsche

Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit: Ich habe Geburtstag.

Ich bin niemand, der gerne ein großes Trara um seinen Geburtstag macht oder besonders große Wünsche hat – ok, nicht mehr. Mein Geburtstag ist für mich inzwischen wie jeder andere Tag auch. Wir alle werden älter und es fühlt sich an, als würde uns die Zeit nur so aus den Händen gleiten. Während mir als junger Teenager ein Jahr wie eine Ewigkeit vorkam, brauche ich heute nur zu blinzeln und schon ist wieder ein Jahr vergangen. Okay, ich übertreibe etwas, aber ihr wisst, was ich meine. Jedes Jahr stelle ich mir die gleichen Fragen und hoffe dieses Mal eine bessere Antwort zu finden, als noch im letzten Jahr:

 

 

In wenigen Tagen bin ich 28 Jahre alt. Ich kann mich noch an Momente erinnern, als die 28 so weit entfernt schien, dass es ohnehin noch Ewigkeiten dauern würde, bis ich diese Zahl erreichte. Jetzt ist sie da. Und wisst ihr was? Das ist gut so. Das Leben hat es die letzten Jahre wirklich gut mit mir gemeint und ich habe in meinen jungen Jahren mehr erreicht, als ich früher zu träumen wagte. Mit jedem Jahr wachse ich ein bisschen mehr über mich hinaus. Ich werde selbstsicherer, entspannter und bin irgendwie mehr bei mir selbst angekommen. Und ich glaube, mein 16-jähriges naives Ich wäre begeistert mich so zu sehen, wie ich heute bin.

Wenn ich einmal ganz ehrlich zu mir bin, habe ich eigentlich alles, was ich brauche: ich habe eine tolle Familie und Freunde, auf die ich mich immer verlassen kann, einen wunderbaren Mann an meiner Seite, den besten und süßesten Hund aller Zeiten, ein wunderschönes gemütliches Zuhause und den für mich besten Job der Welt. Und darüber hinaus erfreue ich mich auch noch bester Gesundheit. Was könnte ich also mehr wollen?

 

Die Welt gehört demjenigen, der sie in vollen Zügen genießt.

 

Wenn ich mir noch etwas wünschen könnte, dann wäre es Zeit oder die Gabe, die Zeit vielleicht noch ein bisschen intensiver genießen zu können. Seit einigen Jahren rennt die Zeit schneller als mir lieb ist und je älter ich werde, umso schneller scheinen die Uhren zu ticken. Die Zeit rennt mir davon und oftmals gelingt es mir nicht, sie festzuhalten und Momente zu konservieren, zu genießen. Wenn ich mir also zu meinem Geburtstag in wenigen Tagen etwas wünschen darf, dann ist es Zeit. Ich wünsche mir mehr Zeit.

 

Tags from the story
, , , ,

4 Comments

  • Hallo Bea. Es ist schön das du es von dieser Seite siehst. Du bist in den letzen Jahren wirklich sehr gereift. Und das ist auch gut so.
    Freunde Familie Gesundheit und Zeit sind das höchst Gut das niemand mit keinem Geld der Welt kaufen kann.

    Ich wünsche dir Zeit …. bis bald. Freu mich euch zu sehen.

  • Wow. Ich folge dir seit genau 1 Jahr und einem Monat ungefähr. Woher ich das weiß? Kurz vor deinem Geburtstag bin ich auf dein Profil gestoßen, fand deine Fotos toll und ich fand deine Humor echt klasse in den Instastories bzw „damals“ noch Snapchat.

    Wenn ich dich jetzt betrachte 1 Jahr später, dann hast du dich eigentlich aus meiner Sicht kaum verändert. allerdings wenn man etwas tiefer gräbt dann merkt man das deine Blogposts mehr tiefgründiger sind, mehr zu nachdenken anregen und mehr interessanter. Aber (und das ist auch gut so) dein Humor ist geblieben und ich schaue dir immer wieder gerne zu wie du dich über manches aufregt oder dich belustigst oder vor allem Sir Scotch anmeckerst weil irgendwelchen Blödsinn macht.. Herrlich. Klasse und hier möchte ich auch nicht das du dich da veränderst. Denn so bist du echt toll. 🙂

    • Liebe Doris,

      wow! Du siehst mich sprachlos. Vielen vielen Dank für deine vielen lieben Worte – ich freue mich so so soooo sehr darüber! 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung an dich,
      Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.