Flexitarische Vorweihnachtszeit: Vegetarische Wraps mit Kürbis x Garden Gourmet

Die Weihnachtszeit rückt näher und näher und somit auch die Vorfreude auf richtig deftige Mahlzeiten, die uns nicht nur an das Essen von Mama erinnern, sondern uns irgendwie auch ein heimeliges Gefühl geben.

Gerade zur Weihnachtszeit gehören Gans, Wild und Co. für die meisten ja auch irgendwie dazu. Dass es auch vegetarisch richtig lecker unter dem Weihnachtsbaum werden kann, möchte ich euch heute zeigen. Gemeinsam mit Garden Gourmet unterstütze ich die Kampagne #Flexovember und möchte euch heute die Flexitarische Ernährung ein wenig näher bringen. Aber was bedeutet eine Flexitarische Ernährung überhaupt? Kurz zusammen gefasst, ist dies eine Ernährungsform, bei der man wenig und selten Fleisch isst. Gesund, ausgewogen, lecker und trotzdem proteinreich – das geht auch ohne Fleisch – und auch an Weihnachten. Passend dazu ist auch das vielseitige Sortiment von Garden Gourmet, welches sich perfekt für die vegetarische Ernährung eignet, aufregend neue Sorten bietet und natürlich lecker ist. Egal ob Veggie-Zutaten, Veggie-Klassiker, Gemüse-Kreationen oder Veggie-Snacks – so vielseitig war vegetarische Ernährung noch nie!

Auf der Website von Garden Gourmet findet ihr übrigens auch noch viele andere vegetarische Rezepte, also schaut dort gerne mal vorbei! 🙂

 

 

Bei mir kommen an Weihnachten übrigens nie die klassischen Weihnachtsgerichte auf dem Tisch, sondern vielmehr interpretiere ich meine Lieblingsrezepte neu und passe sie zur aktuellen Jahreszeit an. Wer jetzt auf ein vegetarisches Rezept für einen Kartoffelsalat mit Würstchen gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen, denn bei mir gibt es dieses Jahr ein anderes Gericht: Vegetarische Wraps mit Kürbis:

 

Was ihr braucht (für 2 Personen):

4 Tortilla-Wraps
8 Spalten Hokkaido-Kürbis (mit Schale)
6 EL Hummus
„Vegane Falafeln Klassik“ von Garden Gourmet
1 rote und 1 gelbe Paprika
1/2 Salatgurke
etwas Rucola
4 Cherrytomaten
etwas Olivenöl
3 EL Kürbiskerne
2 Spritzer Chilisauce
etwas Muskatnuss
Salz, Pfeffer

 

Wie es geht: 

1. Heizt den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor.
2. Gebt 2 EL Olivenöl mit etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel und vermischt alles gut miteinander. Nun streicht ihr hiermit die Kürbis-Spalten gut ein, legt den Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst ihn für etwa 20 Minuten im Backofen garen.
3. Währenddessen schneidet ihr die Paprika in dünne Streifen. Halbiert die Salatgurke und schabt den wässrigen Kern aus. Anschließend schneidet ihr die Gurke in feine Streifen. Die Chrrytomaten viertelt ihr.
4. In einer beschichtete Pfanne bratet ihr als nächstes die Falafel-Bällchen von Garden Gourmet etwas an.
5. Feuchtet die Wraps nun mit etwas Wasser an und legt diese in die Pfanne auf die Falafel-Bällchen. Anschließend die Pfanne mit einem Deckel für 1 bis 2 Minuten abdecken. Durch die Restwärme entsteht in der Pfanne Dampf, der die Wraps erwärmt und gleichzeitig weich und formbar macht.
6. Bestreicht nun die warmen Tortilla-Fladen mit ausreichend Hummus und legt die fertigen Kürbis-Spalten darauf. Dann zerdrückt ihr diese leicht mit einer Gabel.
7. Anschließend verteilt ihr die Falafel-Bällchen, das klein geschnittene Gemüse, den Rucola und und die Kürbiskerne mittig auf den Wraps und gebt einen kleinen Spritzer Chilisauce über das Gemüse.
8. Faltet nun die Wraps und serviert sie entweder im ganzen oder geschnitten euren Gästen.
9. Bon Appétit! 🙂

 

In Kooperation mit Garden Gourmet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.