Hoch die Gläser – Die Gerolsteiner Wasserwoche

Ich bekenne mich schuldig: Ich trinke zu wenig. Und mit zu wenig trinken meine ich wirklich zu WENIG trinken. Oftmals komme ich am Tag gerade mal auf knapp einen Liter. Und davon ist über die Hälfte Kaffee. Ich weiß, dass ich eigentlich viel mehr trinken müsste, dass es gesund und unglaublich wichtig für den Stoffwechsel ist. Unser Körper besteht doch zu fast 70 Prozent ausschließlich aus Wasser und auch unsere Erdoberfläche ist mit rund 72 Prozent Wasser bedeckt. Da sollte doch jedem klar sein, wie wichtig Flüssigkeit eigentlich für uns Menschen ist. Und trotzdem ist es für mich jedes Mal ein Kampf ein 0,5 Liter großes Wasserglas zu trinken. Ich habe einfach nie Durst. Selbst beim Sport nicht. Und das obwohl eine Flasche Wasser zu meinen Gym Bag Essential gehört.

Mein Freund findet das tatsächlich gar nicht so schlimm – aber ist ja auch klar: Bleibt mehr für ihn. Wenn wir beispielsweise essen gehen, braucht er kein zweites Getränk nachbestellen, denn ich trinke meines ja eh nicht. Eigentlich ziemlich schlimm, wenn man mal so darüber nachdenkt.
Ich habe schon oft versucht meine Trinkgewohnheiten zu ändern: Im Büro alle 5 Minuten mal einen großen Schluck Wasser trinken. Oder ich habe mir einen Wecker gestellt, der mich an das Trinken erinnern soll. Aber egal, was es auch war, der Erfolg war immer nur sehr kurzweilig.
Dabei ist Trinken so wichtig. Besonders dann, wenn man sich viel bewegt. Denn im Durchschnitt verliert der Körper etwa 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag – und das allein nur durch Schwitzen und anderen Ausscheidungen.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-wasserwoche-2

 

Auch wenn es bereits viele gescheiterte Versuche meinerseits gab, mehr zu trinken, habe ich noch nicht aufgegeben, möchte ich mich selbst noch einmal so richtig herausfordern und freue mich daher umso mehr ein Teil der Gerolsteiner Wasserwoche zu sein und diese nicht nur zu unterstützen, sondern auch selbst mitzumachen. Warum? Weil ich neben den Austesten meiner eigenen Disziplin, glaube, dass wir unserem Körper viel zu oft als selbstverständlich erachten und ich ihm und mir etwas Gutes tun möchte. Ich möchte mir bewusst machen, was es heißt gesundes Mineralwasser zu trinken.

Ihr würdet auch gerne bei dem Projekt Wasserwoche dabei sein? Dann kommt hier Eure Challenge:

Im Zuge der Gerolsteiner Wasserwoche, die am 30.05.2016 beginnt, fordert Gerolsteiner Euch heraus. Die Challenge? Ihr dürft eine Woche lang ausschließlich Mineralwasser trinken. Kaffee, Limonade, Säfte und natürlich auch das obligatorische Feierabendbierchen – eine Woche lang Tabu.
Für mich als Kaffee-Junkie der Nation, wird das sicher eine Wahnsinns Herausforderung. Nichtsdestotrotz geht es bei dieser Challenge in erster Linie aber um Motivation für einen gesünderen Lebensstil und natürlich um den Spaß an der Sache. Ausreichend Motivation und Inspiration findet Ihr neben Instagram (Hashtag #projektwasserwoche) auch auf Facebook unter der eigens dafür eingerichteten Wasserwoche Facebookgruppe. Und damit Ihr auch richtig inspiriert und motiviert bleibt, könnt Ihr Euch online bis zum 15. Mai 2016 bei der Gerolsteiner Wasserwoche anmelden und Euch mit etwas Glück 1 von 3.000 Wochenvorräten an Gerolsteiner Mineralwasser sicher. Ihr seht, es ist für alles gesorgt – jetzt seid Ihr am Zug! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-wasserwoche-9

 

Ich bin bereit für das Projekt Wasserwoche und tue mir selbst etwas Gutes – Ihr auch?

 

In erfrischender Kooperation mit Gerolsteiner

Tags from the story
,

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere