lights by TENA – Uups-Momente? Von wegen!

Ich hab’s euch bereits im letzten #WeekyRecap versprochen und hier kommt er: der Beitrag zu unserem Blogger-Camp mit lights by TENA letzte Woche in Frankfurt.

Am Samstag in der Früh ging es los. Auf der Fahrt überlegte ich, wie lange ich eigentlich schon nicht mehr in Frankfurt war. Ich wuchs in Kassel auf und war als Teenager sehr oft in der hessischen Metropole. Nun aber kam es mir vor, als ob dies schon ewig her wäre. Okay, war es auch, denn nach einigem Überlegen und hin- und her rechnen, kam ich auf sagenhafte 8 Jahre. Wahnsinn, wie die Zeit doch rennt, oder?

 

Welcome to Mainhattan, Ladies!

 

In Frankfurt angekommen, machte ich mich erst einmal auf die Suche nach unserem Hotel, in dem ich die nächsten zwei Tage verbringen würde. Nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt lag sie auch schon: die Villa Kennedy, ein 5-Sterne Hotel der Extraklasse. Ich war in meinem Leben schon in wirklich vielen wunderschönen und exklusiven Hotels. Trotzdem beeindruckte mich die Villa Kennedy mit ihren eindrucksvollen Gebäuden, der angenehmen Atmosphäre und der stilvollen Einrichtung von Anfang an.

 

 

Aber warum war ich eigentlich hier? Und mit wem? Die Antwort auf diese Frage ist schnell geklärt: Gemeinsam mit einigen anderen super lieben Blogger-Girls durfte ich an einem ganz wunderbar gestalteten Event, dem Blogger-Camp, von lights by TENA teilnehmen.

 

Das lights by TENA Blogger-Camp

 

Moment mal, sind lights by TENA nicht Slipeinlagen? Und warum berichtet sie auf ihrem Fitness- und Lifestyle Blog darüber? Tatsächlich kam diese Frage auf den Social Media Kanälen bereits öfters auf, aber bevor ihr mich nun für komplett bescheuert haltet, solltet ihr wissen, dass es zwischen Sport und Fitness und Slipeinlagen eine gravierende Gemeinsamkeit gibt: die Uups-Momente. Fast jede Frau kennt sie, insbesondere dann, wenn die Beckenbodenmuskulatur nicht ausreichend trainiert ist. Ihr glaubt gar nicht, wie stark diese bei vielen Frauen unterentwickelt ist. Schließlich legen die meistens von uns beim Sport mehr Wert auf die Optik, als auf die Funktion des Inneren. Beckenbodentraining ist wichtig – nicht nur während oder nach der Schwangerschaft. Wer glaubt, dass das Beckenbodentraining nicht anstrengend ist, der irrt. Das durften wir während des Blogger-Camps am eigenen Leib erleben, als die liebe Anne von Bodykiss uns bei einer intensiven Core-Einheit ordentlich ins Schwitzen brachte und uns mit ihren Workouts zeigte, wie Frauen ganz gezielt ihre Beckenbodenmuskulatur trainieren und stärken können.

 

 

 

 

Die speziellen Beckenboden-Übungen von Anne findet ihr zum Nachmachen für Zuhause übrigens auch hier. Ebenso könnt ihr auf der Website von lights by TENA auch das neue lights by TENA Slipeinlagen-Set mit einzigartigem Frischeduft kostenlos ausprobieren und bestellen, um euch so einen eigenen Eindruck der Produkte zu verschaffen.

Nach dem Workout mit Anne ging es für uns direkt weiter mit einer kleinen Produktschulung, in der wir insbesondere auch unsere Fragen stellen konnten, die wir zum Produkt hatten. Wir bekamen die Möglichkeit die lights by TENA Slipeinlagen mit etwas Wasser auch direkt selbst auszuprobieren und auf ihre Saugfähigkeit zu überprüfen. Memo an mich selbst: wenn man den Inhalt einer halben Wasserflasche testweise auf das Produkt gibt, geben selbst die besten Slipeinlagen auf! 😉

 

 

 

Getrieben von einem knurrenden Magen, fuhren wir schließlich in eine Kochschule, die sich in der Nähe der Villa Kennedy befand. Gemeinsam mit Anne kamen wir nun in den Genuss einige Rezepte aus ihrem Kochbuch „BodyFood“ auszuprobieren und in der Gruppe zuzubereiten.

 

The secret ingredient is love.

 

Die Rezepte waren nicht nur super easy zuzubereiten, sondern vor allem auch super gesund und super lecker! Yummy! ♥

 

 

 

Roxi und ich waren für die Auberginen und Zucchinis zuständig, die für unser gesundes vegetarisches Curry in mundgerechte Stücke geschnitten werden wollten. Eine ganz schöne Schnibbel-Arbeit, wenn man bedenkt, dass man auf einmal für eine ganze „Horde von Menschen“ kochen muss.

Nach getaner Arbeit und mit vollem Magen ging es für uns alle zu einer kleinen Rooftop-Bar im Herzen Frankfurts, wo wir gemeinsam den Tag Revue passieren und die Abend ausklingen lassen konnten.

 

 

Am nächsten Tag hieß es: kreativ werden! Wir bekamen die Möglichkeit unsere eigene kleine lights by TENA Slippeinlagen-Box für die Handtasche zu gestalten. Gewappnet mit Designstiften ging es direkt zur Sache. Einige von uns suchten auf den gängigen Plattformen wie Pinterest nach Inspiration, andere legten sofort los. Das Ergebnis: Jede Menge wunderschöner, kreativer Designs. Allesamt so einzigartig und schön wie jede von uns. ♥

 

Jumping Fitness

 

Für unseren letzten Programm-Punkt des Blogger Camps ging es in einen Trampolin-Park außerhalb von Frankfurt, denn Uups-Momente können auch beim Hüpfen, Springen und Joggen passieren!

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, wann oder ob ich zuvor schon einmal in einem Trampolin-Park besucht hatte. Das tat meinem Spaß am Trampolin springen jedoch keinen Abbruch und wir alle konnten es kaum erwarten drauf los zu hüpfen. Anfangs waren alle noch etwas vorsichtiger und verhaltener, aber nach einigen Sprüngen fühlten wir uns automatisch sicherer und legten richtig los. Saltos, Flic Flacs & Co. fingen an auf dem Trampolin erst so richtig Spaß zu machen. Wie anstrengend Trampolin springen sein kann, merkten wir schnell, denn bereits nach kurzer Zeit war jede von uns komplett nass geschwitzt.

 

 

Die gesamten zwei Tage haben super viel Spaß gemacht, wir haben bekannte Gesichter wiedergesehen und neue kennen gelernt. Ingesamt waren wir einfach eine super Truppe. 🙂

Ihr wollt noch mehr zu unserem lights by TENA Blogger-Camp sehen? Dann kommt hier das Video für euch:

 

 

In sportlicher Zusammenarbeit mit lights by TENA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.