Namaste – Yoga Im Adidas Boostloft

Ich gebe zu: Ich und Yoga? Das harmoniert ungefähr so gut wie der HSV und St. Pauli. Oder Wie die BILD und hochwertiger Journalismus.

In der Vergangenheit hatte ich nicht sonderlich gute Erfahrungen mit Yoga gemacht. Ich fand mich selbst immer irgendwie viel zu ungelenkig dafür und bei den verschiedenen Atemübungen, kam ich mir nicht nur doof vor, sondern ich fühlte mich, als wäre ich in einem Raum voller Epileptiker, denen ganz schnell geholfen werden musste. Dazu noch diese seltsamen Übungen, die zum Teil aussahen, als wären sie dem Kamasutra entsprungen. Fremden Menschen meinen Allerwertesten ins Gesicht zu strecken, sowas ist wohl nicht nur im Swingerclub gang und gäbe.
Ihr merkt schon, Yoga ist wirklich nichts für mich – bzw. WAR nichts für mich, denn dass Yoga auch wirklich anstrengend sein und viel Spaß machen kann, erlebte ich letzten Dienstag in Berlin. adidas hatte im Rahmen der Fashion Week ins Boostloft am Paul-Lincke-Ufer eingeladen, um gemeinsam mit einigen Redakteuren und Bloggern mit einer kleinen Yoga Session in den Tag zu starten.
Als die Einladung damals in mein Postfach flatterte, war ich hin- und hergerissen, aber ich wollte dem Yoga noch einmal eine letzte Chance geben, mich doch noch für diese Sportart zu begeistern. Mit dabei war auch übrigens die liebe Kate von wildandfit – die regelmässig in den Tag mit einer kleinen Yoga Session startet. Während Kate kontinuierlich von der anstehenden Yoga Session schwärmte und gar nicht abwarten konnte, dass es losging, spielten sich in meinem Kopf die wildesten Szenerien ab: eine steife Yogalehrerin, mit noch steiferen Vorgaben und jede Menge Verrenkungen, die zu allem führten – nur nicht zu Spaß.
Als Kate und ich ins Loft kamen, merkte ich ziemlich schnell, dass meine Sorgen unbegründet waren. Ich freute mich riesig Laura, Corinna von Modephonie, Sarah von Sanzibell und viele andere Mädels wiederzusehen bzw. kennenzulernen. Ein bisschen ist es mittlerweile schon wie nach Hause kommen.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-9

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-2

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-3

 

Als ich schließlich noch einen kurzen Blick auf die neue Herbst/Winter Trainingskollektion von adidas Women erhaschen konnte, war ich schlagartig nicht nur verliebt, sondern verspürte auch ein seltsames Gefühl in mir: Ich hatte mit einem Mal richtig Lust auf Yoga. Wer hätte das gedacht.
Jeder von uns erhielt das Key Outfit, welches übrigens auch das Lieblingsoutfit von Lena Gercke ist (und mittlerweile auch meines) und schon konnte die Kata-Flow-Yoga-Session mit Ava Carstens losgehen.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-11

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-13

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-6

 

Wir alle saßen auf unseren Yoga-Matten, Ava vorneweg und die Lautsprecher verwöhnten unsere Ohren mit neuen Songs und alten Klassikern. Die Tür zum riesigen Loft-Balkon war geöffnet und ein sanfter Sommerwind wehte uns bei strahlendem Sonnenschein ins Gesicht. Mit einem Mal war ich voll drin – im Yoga Flow. Fühlte die Entspannung und die Wärme. Während ich noch Stunden zuvor überlegte, ob diese Veranstaltung wohl das Richtige für mich wäre, wollte ich jetzt gar nicht mehr weg. Ich fühle mich wohl und ließ mich voll und ganz auf diese Yoga-Session ein. Die Atemübungen, die ich sonst als wahnsinnig unangenehm empfand, waren plötzlich ganz normal und alles andere als befremdlich. Wie sagte Ava doch so schön: „Wenn alle die gleichen, komischen Bewegungen machen, dann sieht’s auch gar nicht mehr so peinlich aus.“ Recht hat sie.
Während ich bei anderen Yoga-Sessions noch krampfhaft versucht habe, die Übungen nachzumachen, tat ich dies plötzlich ohne jegliche Verbissenheit. Ich begann meinen Körper auf eine ganz neue Weise wahrzunehmen und vergaß alles um mich herum. Etwas, was mir beim Sport übrigens nur selten gelingt.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-4

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-26

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-28

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-37

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-23

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-27

 

Nach knapp zwei Stunden war auch schon wieder alles vorbei. Alle um mich herum waren erschöpft und zufrieden. Auch ich. Gemeinsam saßen wir im Anschluss noch eine Weile zusammen und aßen Chia-Pudding und leckeren Couscous mit Tomatenpesto – genau das richtige nach dieser tollen Yoga-Session.

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-17

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-18

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-31

 

An dieser Stelle möchte ich mich insbesondere bei adidas und auch bei Ava bedanken, die dieses tolle Event im Herzen Berlins überhaupt möglich gemacht haben. Ava ist eine ganz ganz tolle Yogatrainerin, die es tatsächlich geschafft hat, dass mir Yoga zum ersten Mal richtig Spaß gemacht hat. Tausend Dank! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-blogger-lifestyle-blogger-fashion-blogger-food-blogger-blog-blogger-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-adidas-yoga-boostloft-berlin-29

 

In sportlicher Zusammenarbeit mit adidas

Tags from the story
, ,

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere