Travel Diary | Kitesurf Cup 2016 auf Sylt mit Elias Ouahmid und Gerolsteiner

Letztes Wochenende war es soweit: Der Kitesurf Cup 2016 auf Sylt ging zu Ende. Anspannung und Ehrgeiz der Teilnehmer waren bis zum letzten Tag deutlich spürbar und auch ich fieberte letztes Wochenende ganz aufgeregt mit – und das, obwohl ich mit Kitesurfen bisher noch nicht viel zu tun gehabt habe. Aber anderen Sportarten gegenüber sollte man möglichst aufgeschlossen sein, weshalb ich mich riesig freute, als Gerolsteiner mich einlud, das Wochenende auf Sylt zu verbringen und den Kitesurf Cup 2016 hautnah mitzuerleben. Insbesondere der erst 16-jährige Kiter Elias Ouahmid hatte es mir angetan. Elias ging letztes Wochenende mit seinem erst 13-jährigen Bruder Jonas für Gerolsteiner an den Start und sorgte für überraschte Zuschauer-Augen und anerkennendes Raunen hinter der Jurybank. Besonders beeindruckte mich aber seine Professionalität – immerhin ist Elias ja erst 16 Jahre alt.

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-kitesurf-cup-sylt-elias-ouahmid-12

 

Elias erzählte mir, dass er mit zehn das Kiten gelernt habe. Heute lebt er im beschaulichen Allgäu und kitet fast täglich auf dem Rottachsee, um für Wettkämpfe fit zu bleiben. Aber auch an der Ost- und Nordsee, sowie dem Mittelmeer ist Elias häufig beim Training anzutreffen. Natürlich zählt für Elias aber nicht nur allein ein gutes Training, sondern auch eine entsprechende Lebensweise. Elias erzählte mir, dass er versuche, sich möglichst ausgewogen und gesund zu ernähren. An Wettkampf-Tagen selbst, esse er hauptsächlich Bananen, um den Körper nicht zusätzlich zu beschweren und tolle Sprünge zeigen zu können. Auch auf Softdrinks oder schwere Säfte verzichtet Elias während des Wettkampfes vollkommen und greift lieber zu Mineralwasser. Das ist für Elias einfach der bestmögliche Erfrischung. Vollkommen verständlich wie ich finde, denn ich selbst greife bei sportlichen Aktivitäten auch ausschließlich auf Mineralwasser zurück.

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-kitesurf-cup-sylt-elias-ouahmid-2

 

Auch letztes Wochenende präsentierte er mal wieder Sprünge, die nicht nur wahnsinnig schön anzuschauen waren, sondern er zeigte Moves, die Lust darauf machen, selbst das Kiten einmal auszuprobieren. Gemeinsam mit seinem Bruder Jonas holte Elias übrigens den 3. Platz und schaffte es dadurch (wieder) auf’s Treppchen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch noch einmal von mir – ihr könnt stolz auf euch sein! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-kitesurf-cup-sylt-elias-ouahmid-11

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-kitesurf-cup-sylt-elias-ouahmid-8

 

Die zwei Tage auf Sylt vergingen natürlich wieder wie im Flug und ehe sie begonnen haben, waren sie auch schon wieder vorbei. Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, hautnah beim Kitesurf Cup 2016 dabei zu sein und ein so junges und sympathisches Ausnahmetalent wie Elias kennen zu lernen. Oder um es mit den Worten Paulchen Panthers zu sagen: Heute ist nicht alle Tage – ich komm wieder, keine Frage! 🙂

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-gerolsteiner-kitesurf-cup-sylt-elias-ouahmid-10

 

In spritziger Zusammenarbeit mit Gerolsteiner

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere