Women’s Run 2017 – Wenn Motivationswunder an den Start gehen

Wenn der Olympiapark in München wieder brombeerfarben leuchtet, viele strahlende Frauen jeden Alters auf der Laufstrecke unterwegs sind, die gute Stimmung gar nicht mehr zu bremsen ist und die Männer nur am Rand stehen und anfeuern dürfen – genau, dann ist er wieder da: der Women’s Run.

 


Photo: pixel&korn

 

Gemeinsam mit dem Arla Sykr VIP-Team ging es auch für mich letztes Wochenende an den Start. Als Deutschlands größte Frauen-Laufserie findet der Women’s Run jedes Jahr in verschiedenen Städten Deutschlands und unter verschiedenen Mottos statt. Während ein, zwei Jahre zuvor noch Laufperlen und Streckenköniginnen an den Start gingen, liefen in diesem Jahr die Motivationswunder die 5 km lange Laufstrecke. Das besondere am Women’s Run: Neben dem Ziel den 5 km Lauf zu absolvieren, steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Festivalstimmung wohin das Auge reicht – inklusive Bühnenprogramm mit Musik, Unterhaltung jeglicher Art und ein großes gemeinsames Warm-Up. Der Women’s Run ist ein Tag unter Freundinnen und so wird er auch gefeiert und gelebt. Gruppenkostüme mit Glitzerkronen und Tütü sind nur eines von vielen Outfits, die es auf dem Women’s Run zu bewundern gibt.

 

Let the Games begin!

 

Auch wenn unser Arla Skyr VIP-Team (übrigens bestehend aus sechs gut gelaunten Motivationswundern, die einen Startplatz bei unterschiedlichen Gewinnspielen gewonnen hatten) weder mit Krönchen noch Tütü ausgestattet war, war die Stimmung bombastisch. Bevor es losging, genossen wir am Arla Skyr Stand viele kleine Leckereien und stärkten uns für den Lauf. Kurz darauf ging es auch schon zu einem privaten Warm-Up, bei dem ich das Arla Skyr VIP-Team anleiten durfte. Ziemlich praktisch, denn nur einen Tag zuvor hatte ich erfolgreich meine Abschlussprüfung zum Sport- und Gesundheitstrainer bestanden. Ich konnte also direkt unter Beweis stellen, was ich in den letzten zwei Jahren gelernt habe. Neben Jumping Jacks und Burpees absolvierten wir auch verschiedenen Gruppenübungen, die spätestens an dieser Stelle, alle Crew-Mitglieder zum Schwitzen brachten.

 

 

Da die Stimmung ausgelassener nicht hätte sein können, entschlossen wir uns neben dem privaten Warm-Up auch an dem großen gemeinsamen Bühnen Warm-Up mit allen Teilnehmerinnen teilzunehmen – eine hervorragende Idee, denn die Stimmung war auf dem Höhepunkt.

 

 

Aufgewärmt und mit jeder Menge guter Laune im Gepäck ging es zum Startbereich – und wir hatten Startplätze in der ersten Reihe. Tausende von Frauen hinter uns, eine 5 km lange Strecke quer durch den Münchner Olympiapark vor uns, Electro Beats in den Ohren und Seifenblasen in der Luft – ein tolles Gefühl! Und fast noch motivierender als alles erlebte zuvor! Aufgrund der ganzen Euphorie legten die Mädels und ich natürlich einen viel zu schnellen Start hin und erst nach ein paar Minuten fanden wir wieder das richtige Tempo. Besonders schön war, dass unser Team die gesamte Strecke auch fast gemeinsam lief.
Nach etwas unter einer halben Stunde lief ich ins Ziel ein und wir vielen uns vor Freude erst einmal in Arme und waren stolz auf uns und unsere Leistung. Wir alle hatten es geschafft!

 

We made it!

 

Am Arla Skyr Stand, der sich hinter der Ziellinie befand, durften sich alle Teilnehmerinnen mit den neuen Arla Skyr Drinks (Blaubeere-Schwarze Johannisbeere und Kirsche) kostenlos stärken, um wieder zu Kräften zu kommen. Ein Hoch auf uns und unsere Leistung!

Wir Mädels hatten wirklich einen wahnsinnig schönen Tag und auch wenn wir uns vorher gar nicht persönlich kannten, hatten wir viel Spaß und eine tolle Zeit zusammen. Ihr wollt auch am Women’s Run teilnehmen, seid aber noch Laufanfänger? Kein Problem – hier findet ihr einen Trainingsplan für Anfänger und hilfreiche Motivationstipps. Also los – schnappt euch eure Freundin und zieht es durch. Wir sehen uns im nächsten Jahr! 🙂

 

 

In liebevoller Zusammenarbeit mit Arla Skyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.