Nach der Trainingspause folgt der Neustart – Aber wie?

Wir kennen das: Zu wenig Zeit, zu viel Stress oder gar eine langwierige Verletzung, die uns daran hindert, weiter an unseren sportlichen Zielen zu arbeiten. Und nach einer langen Trainingspause wieder anzufangen, ist oftmals gar nicht so einfach. Ein paar Tage ohne Sport sind kein Problem, wenn man aber über Wochen oder gar Monate aussetzt, ist es wichtig, sich langsam, Schritt für Schritt, wieder an seine Trainingsziele heranzutasten.

 

Bin ich wirklich wieder fit?

 

Grundsätzlich gilt: Nach krankheitsbedingten Trainingsaussetzern, solltest du zunächst deinen behandelten Facharzt um Rat fragen und gemeinsam mit ihm besprechen, ob es sinnvoll ist, wieder mit dem Training zu beginnen oder noch zu warten. Auch welche Sportarten nun die richtigen für dich sind, ist immer eine sinnvolle Frage, die du deinem Arzt unbedingt stellen solltest.

 

Hab keine falschen Erwartungen

 

Eine Trainingspause kannst du nicht ungeschehen machen, indem du jetzt noch mehr und verbissener trainierst als zuvor. Steigere dich lieber langsam und gönn deinem Körper die Zeit, die er braucht, um wieder fit zu werden. Überforderst du deinen Körper, riskierst du wohlmöglich nur neue Verletzungen und der ganze Spaß fängt wieder von vorne an.

 

Stärke deinen Körper mit gezieltem Krafttraining

 

Auch wenn du vielleicht lieber laufen gehst und vom nächsten Marathon träumst, ist ein reines Lauftraining unter Umständen nicht das richtige für dich. Wichtig ist, deine Muskeln wieder ausreichend zu stärken. Hierbei hilft dir ein leichtes ausgewogenes Krafttraining, welches dir die nötige Muskelkraft zurückgibt und gleichzeitig deinen Körper formt.

 

Es geht um den Spaß – nicht um Bestzeiten!

 

Selbst als erfolgsverwöhnter Leistungssportler solltest du dir darüber bewusst sein, dass zunächst der Spaß am Sport wieder im Vordergrund stehen sollte. Bestzeiten und Leistung sind erst einmal zweitrangig und kommen von ganz allein wieder zurück. Hör auf deinen Körper und intensiviere dein Workout nach und nach. Bis du dein altes Fitnesslevel erreicht hast, kann es schon einmal sechs bis acht Wochen dauern. Das mag sich vielleicht lange anhören, aber Dinge die einem Spaß machen, vergehen bekanntlich ja wie im Flug. 😉

 

bea-la-panthere-fitness-lifestyle-blogger-blog-vegan-hamburg-muenchen-munich-germany-deutschland-Neustart-nach-Trainingspause-1

 

Get The Look:

Tags from the story
, , ,

2 Comments

  • Hi Bea,

    nach einer Trainingspause wieder einzusteigen ist gar nicht so einfach. Ich kenne das selbst nur zu gut.
    Sei es jetzt aus gesundheitlichen Gründen oder einfach vorübergehendem Motivationsmangel. 😉
    Deine Tipps sind eine gute Baseline für den Wiedereinstieg. Ich würde vielleicht ganz explizit noch aufnehmen wirklich langsam wieder anzufangen.

    Viele Grüße
    Jahn

  • Hey Bea,

    ich finde es sogar schwierig mich schon nach ein paar Tagen Trainingspause wieder aufzuraffen. Gerade in dieser dunklen Jahreszeit. Da ist das Sofa gefühlt immer die bessere Wahl 🙂

    Aber ich schaffe es immer wieder, auch wenn es mir schwer fällt. Ich versuche mich einfach immer an das tolle Körpergefühl zu erinnern, dass man nach dem Sport bekommt. Für mich ist dieses Gefühl die größte Motivation….

    LG Nic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere